24.03.2013

17. Hochschultage Berufliche Bildung 2013

Unter dem Titel „Vorschläge für eine regionalisierte Weiterentwicklung beruflicher Bildung“ beteiligten sich Kolleginnen und Kollegen des VLW-Bundesverbandes am 14./15. März 2013 mit einem Workshop an den 17. Hochschultagen Berufliche Bildung 2013 der Universität Duisburg-Essen.

In diesem Workshop wurden aus der Perspektive der berufsbildenden Schulen unter der Leitung des VLW-Bundesvorsitzenden Dr. Ernst G. John und des Vorsitzenden des VLW-Ausschusses für Bildungs- und Schulpolitik Jochen Bödeker unterschiedliche, auf die Region bezogene Konzepte und Maßnahmen vorgestellt, diskutiert und bewertet. Insbesondere die Auseinandersetzung mit den in den Regionen erarbeiteten Reformansätzen leistete einen Beitrag, den Blick auf das eigene Tun zu schärfen und tradierte Positionen zu überprüfen. Gleichzeitig wurden zu den Themenbereichen

  • Qualitätsmanagement an berufsbildenden Schulen – am Beipiel Bayerns (Referenten: Pankraz Männlein/Gerd Waldmann),
  • Europa-Kaufmann und China-Kaufmann – als Antwort auf die Internationalisierung der Märkte (Referenten: Dirk Kowallick/Frank Brennecke/Detlef Reimelt)

auch Anregungen und Impulse gegeben, um bestehende Konzepte weiterzuentwickeln, zu modifizieren und zu effektivieren.

Die rege Beteiligung an den sich an die Vorträge anschließenden Diskussionen war für den Veranstalter die Bestätigung für die Relevanz der vorgestellten Themen.

Der VLW wird demnächst darüber in seiner Fachzeitschrift „Wirtschaft und Erziehung“ berichten.

 

Zum PDF-Dokument