27.02.2013

VLWN fordert die Durchführung eines Bildungsgipfels der beruflichen Bildung in Niedersachsen

Der Verband der Lehrerinnen und Lehrer an Wirtschaftsschulen Niedersachen – VLWN – kritisiert, dass bildungspolitische Entscheidungen und Veränderungen, die die berufliche Bildung in Niedersachsen betreffen, ohne eine übergreifende Abstimmung und oft ohne Beratung mit Akteuren der beruflichen Bildung selbst, getroffen werden. Das führt dazu, dass wertvolle Ergänzungen oder  bedenkenswerte Zweifel an Entscheidungen nicht gehört werden. Aus Sicht des VLWN ist es daher dringend erforderlich, zeitnah einen Bildungsgipfel mit allen an der beruflichen Bildung Beteiligten durchzuführen.

Lesen Sie den gesamten Artikel hier.